Nur, wo du zu Fuß warst, warst du wirklich! (ab 2020)
  • Blick hinauf zur Kalmit

  • Die Zufahrtstrasse zum Gipfel im gezuckerten Wald

  • Das Hambacher Schloss

  • Kurz vor dem Gipfel

  • Heute wenig Aussicht aber spannend

  • Die bewirtschaftete Hütte

  • Der Taubenfels (604 m, schöne Aussicht)

  • Das Hohe-Loog-Haus vom Taubenfels aus

  • Durch das Felsenmeer

  • Die Hüttenberghütte

  • Wanderpfad im Hang

Auf der Kalmit (672 m)

Die Rheinebene zwischen Basel und Frankfurt wird begleitet von Gebirgskämmen. Im Süden sind das der Schwarzwald und die Vogesen. Im Norden folgt dann der Odenwaldrand im Osten und die Haardt im Westen. Die Berge am Rande der Vorderpfalz bilden wie eine Perlenschnur ein Auf und Ab zwischen Tälern, die den Wald dahinter entwässern und hohen Berggipfeln, die eine phantastische Aussicht auf die weit Rheinebene erlauben.
Der höchste dieser Berggipfel zwischen Kesselberg und Weilerskopf ist die Kalmit oberhalb des Hambacher Schloss.

Die Kalmitstrasse führt von den beiden Weinorten St.Martin und Maikammer als langgestreckte Runde bis fast hinauf zum Gipfel. Das macht den aussichtsreichen Gipfel zu einem beliebten und leicht zu erreichenden Ziel, was man besonders an Wochenenden zu spüren bekommt. Das bewirtschaftete Kalmithaus und das nahegelegene, ebenfalls bewirtschaftete Hohe-Loog-Haus sind zusätzliche Besuchermagnete.

Am ersten Wochenende im neuen Jahr 2022 lag zudem der erste Schnee. Das führte zu überfüllten Parkplätzen und zahllosen Menschen im Wald. Der Pfälzer Wald Verein hat drei sogenannte "Loog-Runden" angelegt, die das hochgelegene Terrain erkunden. Von einem der etwas tiefer gelegenen Parkplätze lässt sich eine schöne Wanderrunde zum Hohe-Loog-Haus, dann über den Parkplatz Hahnentritt hinauf zu Kalmit und weiter durch das Felsenmeer bis zur Hüttenberghütte gestalten. Die Höhenmeter halten sich in Grenzen, die Aussicht jedoch auch - ausser an den wenigen grandiosen Aussichtspunkten.

Wer den Aufstieg nicht scheut, wird zahllose Wandermöglichkeiten in diesem Gebiet finden.

Der Pfälzer Wald Verein hat für die Besucher des Restaurants drei Wanderrungen ausgeschildert, die Loog Loops! (https://www.pwv-ab.de/allgemein/eine-tour-3-loog-loops.html)