Sehenswürdigkeiten, Wanderungen, Reisen
  • An der Uferpromenade von Nierstein...bei Niedrigwassser

  • Die Rheinterasse ist der ideale Ort für Weinanbau - das wussten schon die Römer

  • Blick hinunter nach Nierstein von der Fockenberghütte aus

  • Am Ausblick "Schönste Weinsicht" weit oberhalb des Rheins

  • Weiterweg Richtung Nackenheim an der Hangkante entlang

  • Am Aussichtspunkt "Ehrenkreuz" wachen vier seltsame Gestalten über die herrliche Liegebank

  • Die Insel im Rhein ist bei extremen Niedrigwasser trockenen Fusses zu erreichen

  • Wanderpfad hinab nach Nackenheim

  • Im Eichelbachtal

  • Sehr beliebt: Traktorrundfahrten durch die Weinberge

  • Die Weinberge sind zum Teil sehr steil

  • Der "Rote Hang" gibt der ganzen Weinlage seinen Namen

Rundwanderung entlang der Rheinterrasse zwischen Nierstein und Nackenheim

Schöne Weinwanderung auf der Rheinterasse zwischen Nierstein und Nackenheim bei Mainz.

Die Wanderung beginnt in Nierstein am Orstausgang der Strasse "Kleine Steig". Von hier aus geht es vorbei an einer alten Weinpresse hinauf zu dem Aussichtspunkt Fockenberghütte oberhalb des Roten Hanges. In einem weiten Bogen umfließt der Rhein Oppenheim und passiert Nierstein Richtung Mainz. Bei klarer Sicht geht der Blick hinüber nach Darmstadt und Richtung Norden zum Flughafen von Frankfurt.

Von der aussichtsreichen Fockenberghütte aus leitet der Rheinterrassenweg weitgehend eben Richtung Norden entlang der Hangkante oberhalb des Rheins.

Vorbei an einer Aussichtsbank oberhalb eines tiefen Einschnitt in der Rheinterrasse senkt sich der Weg etwas ab und schwingt sich entlang der steilen Weinberge hinüber zur "Schönsten Weinsicht". Nach Süden erblickt man die Kirche oberhalb von Nierstein und die schöne Rheinpromenade, nach Norden setzt die sich die Kette der Aussichtspunkte Richtung Nackheim weiter fort.

Vorbei an der alten Wingertkapelle (Vulkanschlot) geht es zurück an die Terassenkante und den herausragenden Aussichtplatz "Falkenhorst".
Weiter Richtung Norden rückt die Rheininsel Kisselwörth in den Blick, Unter zwei auffälligen Nadelbäumen findet sich hier der schöne Rastplatz am Ehrenkreuz.

Immer weiter dem Weg gerade aus in Richtung der Bergkapelle folgend geht es schließlich über ein schmaler Pfad hinab nach Nackenheim. Über den Carl-Zuckmayer Platz hinweg geht es auf der Weinbergstrasse wieder hinaus aus Nackenheim. Der Weg entlangs des Eichelbachs führt durch ein abwechslungsreiches Tal mit Kleingärten, Wiesen und Waldecken.

Schließlich verlässt man das Bachtal und gelangt in die sanft hüglige Landschaft hinter der Rheinterasse. Wer ausdauernd genug ist, kann über den Schloßturm Schwabsburg zurück kehren (Drei Türme Weg).

Die Strecke Nierstein - Nackenheim ist etwa 6,5 km lang. Die Gesamtlänge kann also zwischen 13 und 18 km lang sein.....

Rote Linie = beschriebene Route über Schwabsburg